FraU kreativ

DIY - Nähen - Reisen - Rezepte
Reisen

Schweden im Mai 2018

9. Juli 2018

Lange war es ruhig auf meinem Blog. Das hatte ganz persönliche Gründe. Aber nun geht es weiter. Es steht noch mein Urlaubsbericht vom Mai aus. Wir waren im Kalmar Län in Schweden. Es war wundervoll und absolut entspannend.

Der Urlaub begann etwas anstrengen, denn wir sind morgens um 9 Uhr losgefahren. In Stralsund haben wir einen Zwischenstopp eingelegt und etwas gegessen. Nachmittags um circa 17 Uhr fuhr die Fähre in Sassnitz los. Es war gutes Wetter und wir konnten mit Daisy (unserem Hund) an Deck im Freien sitzen. Später wurde es dann etwas kühler und wir gingen unter Deck.

Daisy hat es sich auf der Fähre gemütlich gemacht

Ankunft in Schweden war circa 21.30 Uhr. Die Fahrt ins Ferienhaus dauerte ungefähr 5,5 Stunden. Als wir ankamen wurde es schon hell und es ging uns nur noch darum, schnell schlafen zu gehen. Alles andere konnten wir auch am nächsten Tag noch machen. Zum Glück kennen wir uns aus, denn es handelt sich um das Ferienhaus meiner Eltern. Deshalb dauert die Inbetriebnahme nicht so lange. Wir haben nach dem Schlafen das Wasser und den Strom angestellt, die Sachen ausgepackt, die Terrassenmöbel aufgestellt usw. Nun konnte der Urlaub richtig starten.

Das Wetter war für Mai absolut traumhaft. Wir hatten die gesamten 1,5 Wochen Sonne und immer circa 25°C. Es war herrlich. Wir sind sogar braun geworden. Und wir konnten im Meer baden gehen, ohne zu erfrieren. Leider hatten wir kein Thermometer, aber ich schätze das Wasser auf 18-20°C. Und das in der ersten Mai-Woche in Schweden. Viele Leute denken immer, dort ist es das ganze Jahr über kalt und es regnet. Aber falsch, die Temperaturen sind ungefähr wie in Deutschland. Allerdings fühlen sich 25°C in Schweden deutlich wärmer an, als in Deutschland. Und die Wärme ist nicht so schwül. Da es so warm war, waren wir so gut wie jeden Tag am Meer oder an einem der vielen Seen in der Umgebung.

Der Kalmarsund auf Oknö
Badestelle am Boasjö

Neben den vielen Seen und den tollen Wäldern begeistert uns besonders die Insel Öland, die man von Kalmar aus über eine ewig lange Brücke erreicht. Die Insel hat nicht die typisch schwedische Vegetation. An vielen Stellen würde ich es eher mit kroatischer Natur vergleichen. Öland ist die Region mit den meisten Sonnenstunden in Schweden, wahrscheinlich ist die Vegetation dort deshalb so anders. Jedes Mal, wenn wir auf der Insel sind, entdecken wir neue Orte und es wird nicht langweilig. Jedes Mal ein Highlight sind allerdings die vielen Windmühlen. Dafür ist die Insel bekannt.

Typische öländische Windmühlen

Neben den Windmühlen sind auch die beiden großen Leuchttürme im Norden und Süden der Insel sehr beeindruckend. Im Norden befindet sich der Lange Erik, dort waren wir in diesem Urlaub nicht. Aber den Lange Jan im Süden haben wir uns wieder angeschaut. Nicht alleine aufgrund des Turmes, sondern auch, weil am Wasser gleich daneben viele Robben leben.

Der Lange Jan im Süden Ölands

Robben an der Südküste Ölands

Neben den Robben hat Schweden natürlich auch noch andere imposante Tiere zu bieten. Besonders beliebt bei Urlaubern sind die Elche. Bei uns natürlich auch. Es versetzt einem immer einen kleinen Adrenalin-Stoß, wenn man solch einen Riesen sieht. Meistens sehen wir Elche, wenn mein Handyakku leer und die Kamera im Kofferraum ist. Diesmal stand uns allerdings ein junger Elch Modell und er hat so schön still gehalten, dass selbst aus 300-400m Entfernung das Bild noch gut geworden ist.

Ein Elch in freier Natur

Was mittlerweile neben den Ausflügen nach Öland und dem Baden im See oder im Meer nicht fehlen darf, ist ein Ausflug in die Schären von Västervik. Dort herrscht einfach eine ganz besondere Stimmung. Das ist mein Lieblingsplatz in einem Naturschutzgebiet:

Die Schären vor Västervik

Es ist für uns immer, als ob wir nach Hause kommen, wenn wir im Urlaub in Schweden sind. Es ist so idyllisch. Und wir genießen es, den ganzen Tag an der frischen Luft zu sein, anstatt in der Wohnung oder im Büro zu sitzen. Zum Glück folgt Ende August bereits der nächste Schwedenurlaub, bei dem wir uns vom Alltag erholen können. Dann werden weitere Bilder zu unserem Lieblingsland folgen, denn es gibt noch so viel zu zeigen.

Bis bald hier auf meinem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: